Heiße Muschi beim Telefonsex

Heiße Muschi beim Telefonsex

Willst du meine Muschi glücklich machen beim schweizer Telsex?

Dirty Talk unter der Dusche

Ich liebe Dirty Talk am Telefon! Dabei kann ich meine ganzen schmutzigen Fantasien ausleben - und davon hab ich eine Menge! Mein ganzer Kopf ist voller Sex. Ich denke schon daran, wenn ich morgens unter der Dusche bin und meinen nackten, gut gebauten Körper einseife. Meine großen Brüste und meinen straffen Hintern glänzen dann ganz feucht und verführerisch, da bekomme ich grosse Lust. Auch den ganzen Tag über denke ich an Sex in allen möglichen Situationen. Und dann am Abend, wenn ich im Bett liege. Daher ist Telefonsex absolut mein Ding. Ein Quickie am Telefon oder eine ausgiebige Session: so liebe ich es! Stell dir vor, ich sitze am Telefon und habe bereits gespreizte Beine, wenn du anrufst. Denn ich warte nur darauf, mir die Muschi mit meinem Vibrator zu verwöhnen. Ich will, dass du mir sagst, wie ich mich anfassen soll. Das macht mich richtig heiss. Dann stelle ich mir vor, wie du vor mir stehst und mich anschaust, wenn ich es mir selber mache. Meine Muschi ist immer bereit für ein neues Abenteuer. Ich werde unheimlich schnell feucht zwischen den Beinen und kann es eigentlich kaum erwarten, mich selbst zu verwöhnen mit dir am Telefon.

Flüster mir deine Fantasien ins Ohr und mach mich geil

Ich stehe auf Männer, die mich mit Worten verführen. Daher mag ich auch total Telesex. Das ist ein unheimlich kribbelndes Gefühl, sich einer fremden Stimme hinzugeben. Dabei stelle ich mir vor, wie der Mann aussieht am anderen Ende der Leitung. Es turnt mich an, ihm zu erzählen, wie ich aussehe und was ich anhabe. Dann beschreibe ich auch, wo ich gerade bin. So bekommt man das Gefühl, man sei live dabei und kann direkt zusehen.

Gern lass ich mir im Detail von dir sagen, wie ich anfangen soll. Du möchtest zum Beispiel, dass ich mich langsam ausziehe und dir dabei beschreibe, wie meine Kleidung Stück für Stück auf dem Boden landet. Danach sagst du mir, wie ich mich anfassen soll. Dabei geniesse ich jedes Wort in meinem Ohr. Ich liebe es, wenn du direkt bist und richtig schmutzige Sachen sagst. Machen wir ein kleines Rollenspiel? Erzähl mir, wie du meine Muschi lecken würdest, wenn du jetzt bei mir wärst. Wo wollen wir es machen? Auf der Couch? Im Bett? In der Küche? Ich bin für alles zu haben! Das macht mich schon beim Zuhören scharf, wenn du mir deine Vorlieben erzählst. Dann wandert meine Hand automatisch in meinen Schritt und ich berühre mich genau so, wie du mich berühren würdest. Das fühlt sich so gut an! Als wäre es deine Hand oder deine Zunge, die sich an meinem Körper entlang arbeitet.

Sag mir, was dich anmacht

Gespreizte Beine mit Höschen

Umgekehrt geht es mir genauso. Wenn du mir erzählst, welchen Teil deines Körpers du am liebsten verwöhnt haben willst, dann wandert meine Fantasie zu dir. Ich stelle mir dann uns beide vor in deiner Wohnung oder wo auch immer du gerade bist. Vielleicht ja im Auto? Das ist besonders prickelnd, wenn man ertappt werden könnte. Wenn du mir sagst, wie du langsam deine Hand in die Hose schiebst, dann stelle ich mir vor, es wäre meine Hand. Während du mir sagst, was du an dir tust, rutscht meine Hand runter in den Schritt und ich gebe mich ganz meinem Verlangen hin. So sind wir zwar räumlich getrennt, aber uns doch so nah. Nichts macht mich mehr an, als einen Mann richtig auf Touren zu bringen! Am Telefon ist dein Stöhnen für mich das beste Zeichen dafür, dass wir eine gute Zeit miteinander haben und uns beide ganz wild machen.